19.01.16 Hamburg: Vortrag und Diskussion zu Migration und Neokolonialismus

Politische Verfolgung, Kriege oder die Zerstörung der ökonomischen Lebensgrundlagen sind Faktoren, die Migration befördern. Aus diesem Grund werden Aktivist*innen der Gruppe Lampedusa in Hamburg und Olaf Bernau (No Lager Bremen, afrique-europe-interact) die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und afrikanischen Staaten beleuchten, um anschließend die Auswirkungen europäischer Wirtschaftspolitik zu diskutieren.

Die Veranstaltung wird um 19 Uhr im Centro Sociale, Sternstraße 2, in 20357 Hamburg, stattfinden.

Alle Informationen findet Ihr auf der Seite Interventionistischen Linke.